Bocholt – Einkaufsstadt und Wirtschaftsstandort

Bocholt ist das Juwel des westlichen Münsterlands. Einerseits bietet es aufgrund einer bewegten Geschichte gerade im historischen Stadtkern ein eindrucksvolles Wohnambiente, welches durch ausladende Einkaufsstraßen ergänzt wird. Andererseits ist es dank der Lage direkt an der niederländischen Grenze sowie durch die Nähe zum Ruhrgebiet auch ein attraktiver Wirtschaftsstandort. Beste Voraussetzungen also, um eine Immobilie zu kaufen oder ein Haus zu verkaufen.

Eine Geschichte vom Wiederaufbau

Die Lage zum niederländischen Nachbarland war im Laufe der Zeit jedoch nicht immer von Vorteil. Immer wieder wurde die Stadt ein Spielball der Gewalten in Konflikten verschiedener Länder und Religionen. Egal ob Achtzigjähriger Krieg im 16. Jahrhundert, Dreißigjähriger Krieg im 17. Jahrhundert oder auch die beiden Weltkriege – Bocholt wurde jedes Mal nahezu fast vollständig zerstört. Doch die Bewohner ließen sich nicht davon abhalten, ihre Stadt jedes Mal wieder aufzubauen – noch größer und noch schöner. Von dem geleisteten Engagement zeugen heute noch Bauwerke wie die im 15. Jh. errichtete St.-Georg-Kirche oder die Ende des 18. Jh. erbaute Liebfrauenkirche.

Leben in Bocholt

Wer ein Haus in Bocholt kauft, der hat alles, was man zum Leben braucht, immer direkt vor der Haustür. Denn die kleine Stadt im Münsterland ist ein Ort der kurzen Wege. Egal, ob man nochmal in den Supermarkt muss, oder andere Erledigungen hat, meist reicht es, nur mal schnell um die Ecke zugehen.

Viele ansässige Ärzte und Apotheken sowie ein Krankenhaus stellen die medizinische Versorgung sicher. Neben Kindertageseinrichtungen und Schulen gibt es in Bocholt auch Orte für die Erwachsenenbildung sowie eine eigene Hochschule mit technisch-wirtschaftlichem Profil – so sichert die Stadt ein vielfältiges Bildungsangebot ab, bei dem für jeden etwas dabei ist.

Was Bocholt ebenfalls besonders lebensfreundlich macht: das Fahrrad. Denn bereits mehrmals wurde die Stadt als “Fahrradfreundlichste Stadt Deutschlands” ausgezeichnet. Ein gut ausgebautes Fahrradwegenetz sowie eine bewachte Fahrradstation am Busbahnhof sorgt für viele Radler und damit auch für saubere Luft in der Stadt. Wem das Radfahren nicht reicht, dem stehen noch zahlreiche weitere Sport- und Freizeitangebote zur Verfügung, wie zum Beispiel das Inselbad, der Stadtwaldsportpark oder das Bowlingcenter.

Bocholt beliebt bei Touristen und Wirtschaft

Doch nicht nur die eigenen Bewohner wissen ihre Stadt zu schätzen. Zahlreiche Touristen aus den Niederlanden und der Umgebung kommen zum Einkaufen in die 72.000 Einwohnerstadt. Schließlich hat sich mit den zahlreichen Eingemeindungen von 1975 das Einflussgebiet der Stadt erheblich vergrößert. Bis dahingehend, dass die nördliche Stadtgrenze zugleich die Grenze zur Niederlande darstellt. Gleichzeitig verlor die Stadt zu diesem Zeitpunkt den Kreistitel und gehört nunmehr zum Kreis Borken.

Das sind die beliebtesten Stadtteile von Bocholt:

Wirtschaftlicher Schwerpunkt

Mitte des 19. Jahrhunderts entwickelte sich in Bocholt zunehmend eine starke Textilindustrie, welche trotz vieler Rückschläge bis hinein in die 1960er hinfort bestand. Ab dieser Zeit wurde sie aufgrund von Billigkonkurrenz aus China von der Metall- und Elektroindustrie abgelöst, welche bis heute Hauptarbeitgeber sind. So betreibt zum Beispiel Siemens bei Bocholt ein großes Werk. Das macht sich auch bei der Arbeitslosigkeit bemerkbar. Die liegt nämlich bei 4,2 Prozent – Tendenz sinkend, weil die Arbeitgeber händeringend nach Fachkräften suchen.

Infrastrukturell ist Bocholt über eine Bahnlinie an das Netz der Deutschen Bahn angebunden, welches Ende 2018 erweitert und eine durchgängige Fahrt nach Düsseldorf ermöglichen soll. In Sachen ÖPNV ist die Stadt ebenfalls gut aufgestellt und auch die Anbindung an die nahen Autobahnen funktioniert problemlos. Das wichtigste Verkehrsmittel ist in Bocholt jedoch das Fahrrad – das Verkehrsaufkommen wird zu 40% mit dem Zweirad bestritten.

Immobilien in Bocholt – jetzt Haus verkaufen?

Der Immobilienmarkt in Bocholt trumpft mit einem vielfältigen Angebot an Wohnungen und Häusern auf. Besonders Menschen, die es gerne Grün mögen, werden in dieser westdeutschen Stadt glücklich werden. Denn nicht nur die Randgebiete bestechen durch viel Wald und Wiesen, auch in Zentrumsnähe ist es dank Stadtwald, der Bocholter Aa sowie dem Aasee angenehm grün und natürlich.

Wie überall in Deutschland haben sich die Immobilienpreise in den letzten Jahren rasant nach oben entwickelt. Auch wenn die Hauspreise im allgemeinen Vergleich noch verhältnismäßig günstig sind.

Haus (ver)kaufen in Bocholt

Wer in Bocholt sein Haus verkaufen will, bekommt bei Bestandshäusern im Schnitt rund 2000 €/m². Dabei sind die Preise im Zentrum und Norden, wie zum Beispiel im Ortsteil Stenern, tendenziell höher und es werden Preise bis zu 2800 €/m² aufgerufen. In den Randgebieten und vor allem im Süden und Westen der Stadt kann man hingegen auch mal ein Schnäppchen für 1100 €/m² ergattern. Generell gilt, dass Neubauten in der Regel ein Stück teurer sind, als Häuser aus dem Bestand.

Von 2016 zu 2017 konnte in Bocholt im Gegensatz zum nationalen Trend in einem bestimmten Segment ein leichter Preisrückgang festgestellt werden. Wer 2017 sein Haus verkauft hat, hat bei Immobilien bis 200 m² im Schnitt 3 Prozent weniger Erlös erzielt als 2016. Bei Immobilien ab 200 m² ist wiederum eine deutliche Wertsteigerung um 16 Prozent zu verzeichnen.

Wieviel genau Ihr Haus wert ist, hängt natürlich von der genauen Lage, Größe, Ausstattung und vielen weiteren Faktoren ab. Wenn Sie Ihr Haus verkaufen wollen, beraten wir als Immobilienmakler in Bocholt Sie zuverlässig und kompetent. Dazu gehört auch eine genaue Wertermittlung für Ihre Immobilie, damit Sie beim Verkauf einen optimalen Preis erzielen.

Neue Wohngebiete werden erschlossen

Viel Grün und ländliche Idylle gibt es in Bocholt. Und damit auch jede Menge Platz zum Bauen. Fortlaufend werden deshalb von der Stadtverwaltung neue Wohngebiete ausgewiesen und erschlossen. Sodass die Stadt ständig neue Menschen anzieht, sowohl aus Deutschland, als auch aus den Niederlanden, welche hier nicht nur einkaufen, sondern auch ansässig werden wollen.

Das zunehmende Angebot an Immobilien wirkt sich auch auf die Preise von bereits bestehenden Häusern aus. Lassen Sie sich deshalb von uns beraten, wenn Sie Ihr Haus verkaufen wollen, denn mit uns verkaufen Sie garantiert zum richtigen Zeitpunkt und können Ihre Immobilie zum höchstmöglichen Preis veräußern.


Kontaktieren Sie uns jetzt!

Sie wollen Ihre Immobilie in Bocholt verkaufen oder ein neues Haus kaufen? Dann melden Sie sich jetzt bei uns. Schicken Sie uns über das nebenstehende Kontaktformular eine Nachricht, oder rufen Sie uns an:

02871 23 70 255

Sie erreichen uns Montag bis Freitag von 9:00 Uhr – 18:00 Uhr.

Vereinbaren Sie jetzt mit uns einen ersten unverbindlichen und kostenlosen Beratungstermin!

kontakt
Datenschutz:*
X

Bewerten Sie Ihre Immobilie hier klicken