Immobilie geerbt – und jetzt?

Dieser Fall von „Erb-Gut“ ist gar nicht so selten: Man hat einen nahestehenden Menschen verloren – und ein Haus „gewonnen“. Bei allem persönlichen Schmerz: Umfasst der Nachlass eine Immobilie, stehen wichtige Entscheidungen an.

Das symbolisches Bild zum Thema Erbimmobilie zeigt ein Testament.

Der Tod eines Angehörigen trifft einen meistens völlig unvorbereitet. Es ist also völlig verständlich, dass man sich zunächst nicht mit Papierkram und Formalitäten beschäftigen möchte. Sich Zeit für die Trauer und den Abschied zu nehmen, ist wichtig und richtig. Wurde man allerdings im Testament bedacht, beispielsweise mit einer Immobilie, müssen zeitnah wichtige organisatorische und finanzielle Entscheidungen getroffen werden.

Wir informieren Sie über die notwendigen ersten Schritte und beantworten viele offene Fragen: Wann ist es sinnvoll das Erbe auszuschlagen? Wie hoch ist die Erbschaftssteuer? Wo soll ich anfangen?

Sie haben sich entschieden das Erbe anzunehmen und fragen sich, welche Möglichkeiten Ihnen im Umgang mit der geerbten Immobilie offen stehen? Dann ist unser Ratgeber zur Erbimmobilie genau das richtige für Sie. Erfahren Sie jetzt, welche Lösung für Sie die optimal ist.

Wir unterstützen Sie bei allen Fragen rund um Ihre Erbimmobilie

Nutzen Sie unsere Kompetenzen zu Ihrem Vorteil:

  • seit vielen Jahren im Immobilienmarkt tätig
  • wir sind regional vor Ort
  • wir kennen den lokalen Immobilienmarkt und die Leute vor Ort
  • zielgruppengenaue Immobilienbewertung – wir wissen, wer bereit ist, am meisten für Ihre Immobilie zu zahlen
  • kostenfreie Immobilienbewertung
  • realistische Wertschätzung für einen erfolgreichen Verkauf

Lernen Sie uns kennen!

Unser Expertenteam freut sich sehr darauf, Sie kennenzulernen. Überzeugen Sie sich von unserer Expertise!

Ihre ersten Schritte nach dem Erbe einer Immobilie:

Die Erbfolge

An welcher Stelle stehen Sie? Gibt es weder Erbvertrag noch Testament, dann greift die gesetzliche Erbfolge. Sind Sie Ehe- oder Lebenspartner, Kind oder Enkel des Verstorbenen, dann kommen Sie vor den Eltern, Geschwistern und Nichten oder Neffen. Dabei könnten Sie Teil einer Erbengemeinschaft sein, in der Sie sich gemeinsam über die Verwendung der Immobilie einigen müssen.

Finanzen und Grundbuch

„Haus“ klingt gut, aber steht es auf einem hohen Schuldenberg? Dann können Sie das gesamte Erbe ausschlagen. Geben Sie dafür innerhalb von sechs Wochen beim Nachlassgericht eine Erklärung ab. Möchten Sie das Erbe annehmen? Kein Problem: Erledigen Sie das formlos oder tun Sie einfach gar nichts. Wollen Sie die Immobilie selbst bewohnen, beantragen Sie beim Grundbuchamt in den nächsten beiden Jahren kostenfrei die Berichtigung des Grundbucheintrags.

Verkehrswert

Verkehrswert: Lassen Sie durch ein Gutachten den aktuellen Wert des Hauses aufgrund von Zustand, Größe und Lage bestimmen. Das ist wichtig für die Erbschaftsteuer, denn das Finanzamt orientiert sich dafür ansonsten nur an einem Durchschnittswert. Das Urteil eines Sachkundigen kann sich vor allem bei renovierungsbedürftigen Häusern lohnen – und generell eine wichtige Grundlage bilden, wenn die Immobilie verkauft werden soll. Sie wollen wissen wie viel Ihre Immobilie maximal wert ist? Mit unserer kostenlosen Online-Bewertungsstrecke erhalten Sie einen ersten Anhaltspunkt!

Erbschaftssteuer

Ihr Verwandtschaftsgrad zum Verstorbenen, der Wert und die Nutzung der Immobilie bestimmen, was Sie in die Staatskasse zahlen „dürfen“. Die höchsten Freibeträge gibt es für Ehe-/Lebenspartner (500.000 Euro) und Kinder (400.000 Euro). Wichtig: Teilen Sie den Erbfall innerhalb von drei Monaten schriftlich dem Finanzamt mit. Steuerfrei ist ein maximal 200 Quadratmeter Wohnfläche bietendes Haus übrigens, wenn der Verstorbene dort gelebt hat und Sie als sein Ehe-/Lebenspartner oder Kind es für mindestens zehn Jahre selbst bewohnen möchten.

Nutzung

Setzen Sie im Vorfeld Ihre Immobilie professionell in Szene. GRENZLAND Immobilien steht Ihnen dabei zur Seite.

Besichtigungen und Terminabsprachen Ihrer Immobilien werden von uns professionell geführt. Interessenten werden nach einem im Vorfeld festgelegten Ablauf durch die Immobilie und den Entscheidungsprozess begleitet. Kompetenz und Markenkenntnis sind hier unsere Devise.

Fazit: Kein Gedanke ist umsonst. Das geht aufs Haus!

Kostenlose Immobilienbewertung vom Immobilienmakler in Bocholt

Sie wolle wissen, wie viel Ihre Immobilie wert ist? Wir sagen es Ihnen! Nutzen Sie unsere kostenlose Bewertungsstrecke.

Weitere exklusive Ratgeber:

Immobilie bei der Scheidung

Eine eigene Immobilie ist für viele Menschen ein lang gehegter Traum. Doch was geschieht mit der gemeinsamen Immobilie bei der Scheidung?

Immobilie im Alter

Oft entspricht die Immobilie im Alter nicht mehr den Bedürfnissen. Aber lohnt sich eine kostspielige, altersgerechte Sanierung?

Erbimmobilie

Wer nach einem Todesfall eine Immobilie erbt ist meist überfordert. Wer eine Immobilie erbt hat viele Möglichkeiten. Doch wo fängt man an?

Fragen?Telefon
02871 23 70 255

Fragen? Telefon: 02871 23 70 255